Spielen fürs Leben

 

Der Film „Spielen fürs Leben“

DVD – Imagefilm über die Arbeit auf Jugendfarmen und Aktivspielplätzen
Dauer ca. 25 Minuten

Dieser Film über die Jugendfarmen und Aktivspielplätze braucht keine Worte! Und die bisherige Reaktion auf ihn ist genau das: ohne Worte! Jeder der ihn sieht, staunt über das vielfältige Angebot auf den Plätzen, wie konzentriert und begeistert Kinder „am Werke“ sind und mit welcher Ernsthaftigkeit hier Konzepte in Handeln umgesetzt werden. Stellvertretend für alle Mitgliedsplätze in Deutschland haben wir fünf repräsentative ausgesucht und dort gedreht: Tierpflege, Therapeutisches Reiten, Kooperationen, Handwerk und Hüttenbau, Teambesprechungen und Winterbaden.

Der Film Spielen fürs Leben – auf Jugendfarmen und Aktivspielplätzen
kann hier online für 10 Euro bestellt werden.


english version


hongkongfernsehen

Jugendfarmen und Aktivspielplätze im Hong Kong Fernsehen.

Vom 24. – 29. Mai 2015 war ein Fernsehteam aus Hong Kong zu Gast, das im Großraum Stuttgart auf verschiedenen Jugendfarmen und Aktivspielplätzen gedreht hat. Herausgekommen ist eine 15-minütige Reportage über unsere Arbeit (ab Minute 11.30) Allerdings ist der Video in chinesischer Sprache – sehr amüsant. (die englische Vesion liegt noch nicht vor).

Zum Video hier klicken

Zwei Beispiele der AG Trickfilm beim ATW Würzburg 2013


Offene Kinder- und Jugendarbeit in 3 Minuten erklärt.

okja

Neuer Imagefilm: “Was ist Offene Kinder- und Jugendarbeit?”

Kurz, verständlich und attraktiv vermitteln, was Offene Kinder- und Jugendarbeit ist und was sie bewirkt – das ist das Ziel des neuen Imagefilms im Rahmen der Kampagne Kinder und Jugend hoch 3. Er ist etwa 12 Minuten lang und in der Öffentlichkeitsarbeit auf allen Ebenen gut einsetzbar.

Zwei junge Filmemacher, die ihr Handwerkszeug in der Offenen Jugendarbeit gelernt haben, haben den Film realisiert. Gedreht wurde insbesondere im Raum Freiburg in verschiedenen Jugendeinrichtungen. Interviewt wurden als fachliche Experten unter anderem Prof. Dr. Albert Scherr, PH Freiburg und Martin Bachhofer, Geschäftsführer der LAGO, Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg e.V. Die Prinzipien der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und der besondere Aspekt der Bildung kommen deutlich zum Ausdruck.

Besucht wurden natürlich auch verschiedene Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Dort schildern Mitarbeiter/innen, was das Besondere an ihrer Arbeit ist, welche Ziele sie haben und was die Offene Kinder- und Jugendarbeit den Besuchern und Besucherinnen an konkreten Erfahrungs- und Lernmöglichkeiten bietet.

Zu Wort kommt auch ein Kommunalpolitiker: Josef Hügele, Bürgermeister der Gemeinde March in der Nähe von Freiburg beschreibt, warum in seiner Gemeinde ein Jugendzentrum zur Infrastruktur dazugehört.

Da im Film durchgehend auf eine verständliche und klare Darstellung geachtet wurde, ist er nicht nur für die Fachöffentlichkeit, sondern für ein breites Publikum einsetzbar.

Der Film wurde auf dem Kinder- und Jugendhilfetag präsentiert und ist auf der Internetseite www.jugendhoch3.de/film.html zu sehen.

Er kann gerne für die eigene Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden und ist über die Servicestelle der Kampagne für einen Unkostenbeitrag von 5,—€ auch als DVD erhältlich.

Ralf Jankovsky
LAGO Geschäftsstelle
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart

Tel: 0711/ 89 69 15 – 14
Fax: 0711/ 89 69 15 – 88
E-Mail: r.jankovsky@lago-bw.de

Film anschauen


Bei YouTube gibt es inzwischen eine Reihe von Videobeiträgen über Jugendfarmen und Aktivspielplätzen aus ganz Deutschland

Impressum